Kostenlose elektronische Bibliothek

Bildungsgerechtigkeit und Anerkennung - Kathrin te Poel

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 29.01.2019
DATEIGRÖSSE: 7,86
ISBN: 3658246111
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Kathrin te Poel

Viel Spaß beim kostenlosen Lesen von Bildungsgerechtigkeit und Anerkennung Kathrin te Poel Epub-Büchern

Beschreibung:

Klappentext zu „Bildungsgerechtigkeit und Anerkennung “Kathrin te Poel rekonstruiert die Bildungs- und Anerkennungstheorie Krassimir Stojanovs und beleuchtet kritisch ihre Bedeutung für die Debatte um Bildungsgerechtigkeit. Im Zentrum stehen in der Theorie implizit enthaltene Fokussetzungen auf kognitive Leistungsfähigkeit und verbales Sprachvermögen sowie damit einhergehende Verkürzungen von Bildung und Anerkennung. Anhand der Rekonstruktion verdeutlicht die Autorin die grundsätzliche Notwendigkeit einer vertiefenden und kritischen Auseinandersetzung mit Theorie, bevor diese als Grundlage für empirische Studien verwendet werden kann. Ausgehend von anthropologischen Modifikationen des Ansatzes Stojanovs wird ein fundiert daran anknüpfender, anerkennungstheoretisch begründeter, empirischer Zugang zur Bildungsgerechtigkeitsfrage entwickelt.

...enthalten und ihnen dadurch der Status eines vollwertigen Partners in der sozialen Interaktion nicht zuerkannt wird ... Bildungsgerechtigkeit in der Schule. Handlungsansätze von ... ... . (Vgl. Fraser 2003, S. 47) Um partizipatorische Parität sicher zu stellen, müssen drei Bedingungen erfüllt werden. Bildungsgerechtigkeit und Anerkennung von Kathrin te Poel (ISBN 978-3-658-24612-9) online kaufen | Sofort-Download - lehmanns.de Bildungsgerechtigkeit und Bildungsphilosophie : kritische Rekonstruktionen impliziter Primate in der Bildungs- und Anerkennungstheorie Stojanovs Verf.angabe: von Kathrin te Poel Bildungsgerechtigkeit und wechselseitige Anerkennung Stojanov erarbeitet auf Grundlage ... Bildungsgerechtigkeit und Anerkennung - Rekonstruktion impliziter ... ... .angabe: von Kathrin te Poel Bildungsgerechtigkeit und wechselseitige Anerkennung Stojanov erarbeitet auf Grundlage Axel Honneths Anerkennungstheorie ein Konzept von Bildungsgerechtigkeit als Anerkennungsgerechtigkeit. Am Beispiel der Bildungsgerechtigkeit wird überprüft, inwieweit Teilhabe zu gleichen Chancen und schlussendlich zu Gerechtigkeit führt. Die Förderung von Teilhabe im Rahmen viel propagierter Inklusionsprozesse birgt die Gefahr einer weiteren Exklusion, insbesondere schutzbedürftiger, vulnerabler Bevölkerungsgruppen und Vergeudung von sozialem Kapital. Ein Ausweg aus einem Negativkreislauf, der zu weiterer Exklusion führt, kann im Ansatz der Anerkennungsgerechtigkeit gesehen werden. Überdies hat Heekerens (2017) Anfang des Jahres 2017 die Bedeutung der Auseinandersetzung mit dem Thema Bildungsgerechtigkeit betont und kommt zu der Erkenntnis, dass sich die Soziale Arbeit „als Disziplin wie als Profession in theoretischer wie in praktischer Hinsicht (zu) wenig um Fragen der Bildungsgerechtigkeit" (S. 1) kümmert. „Gerechtigkeit und Anerkennung" im Mittelpunkt stehen und aus der Perspektive der Systematischen Theologie und der Religionspädagogik näher beleuchtet werden. Das Thema „Gerechtigkeit und Anerkennung" bietet nämlich eine hervorragende Möglichkeit, die Frage nach der politischen Dimension Das Buch Kathrin te Poel: Bildungsgerechtigkeit und Anerkennung jetzt portofrei für 54,99 Euro kaufen. Mehr von Kathrin te Poel gibt es im Shop. Bildungsgerechtigkeit und die sozialen Funktionen von Schule Dazu stellt sich die Frage, ob die Ermöglichung von Teilhabe - was immer man genau darunter versteht - tatsächlich das Ziel eines gerechten Schulsystems sein kann. Bildungsgerechtigkeit aus religionspädagogischer Perspekt...