Kostenlose elektronische Bibliothek

Konsistenztheorien & Selective Exposure - Arne Freya Zillich

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 11.03.2019
DATEIGRÖSSE: 12,20
ISBN: 3848730723
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Arne Freya Zillich

Sie können das Buch Konsistenztheorien & Selective Exposure nach kostenloser Registrierung im PDF-Epub-Format herunterladen

Beschreibung:

Klappentext zu „Konsistenztheorien & Selective Exposure “Bevorzugen Menschen Informationen, die der eigenen Einstellung entsprechen und vermeiden Informationen, die ihr widersprechen? Welche individuellen und gesellschaftlichen Auswirkungen hat die selektive Zuwendung zu bestätigenden Informationen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Forschung zu Konsistenztheorien und Selective Exposure. Der Band gibt einen Überblick über deren zentrale theoretische Grundlagen, erläutert gängige Untersuchungsdesigns und häufig verwendete Methoden und arbeitet den empirischen Forschungsstand von der frühen sozialpsychologischen Forschung bis zur aktuellen Debatte um die Entstehung von Echokammern und Filterblasen in Social Media auf. Abschließend werden alternative Erklärungsansätze für die systematische Bevorzugung von Informationen vorgestellt. Der Band eignet sich als Lehrbuch für Lehrende und Studierende der Kommunikationswissenschaft sowie als Einstiegslektüre für Kommunikationspraktiker und andere Interessierte.

...n lassen sich aber auch Vorhersagen ableiten, die dem Alltagsverständnis zum Teil zuwiderlaufen: - Einstellungen können sich im nachhinein an ein vorher gezeigtes eigentlich einstellungskonträres Verhalten anpassen ... Kognitive Dissonanz - Wikipedia ... . 2. Konsistenztheorien: Leon Festinger o Lösungsmöglichkeiten o Änderung von kognitiven Elementen in Richtung auf Konsonanz (mit den am meisten veränderungsresistenten Elementen) o Vermehrung von Zahl und Stärke an konsonanten Elementen o Verringerung der Bedeutung dissonanter Elemente o Bedeutung für Medienwirkungsforschung: selective ... Selective exposure bezeichnet generell den Vorgang der selektiven Informationszuwendung. Das bedeutet, daß der Empfang von Inhalten, die die Dissonanz noch steigern könnten vermieden wird, die Aufnahme solcher d ... Konsistenztheorien & Selective Exposure Konzepte - Ansatze Der Medien ... ... ... Selective exposure bezeichnet generell den Vorgang der selektiven Informationszuwendung. Das bedeutet, daß der Empfang von Inhalten, die die Dissonanz noch steigern könnten vermieden wird, die Aufnahme solcher die konsonant zur bestehenden Einstellungsstruktur sind, dagegen gezielt betrieben wird. Pris: 259 kr. Häftad, 2019. Skickas inom 7-10 vardagar. Köp Konsistenztheorien & Selective Exposure av Arne Freya Zillich på Bokus.com. Selektive Beschaffung und Interpretation von dissonanzreduzierenden Informationen Entweder wird das Verhalten geändert, sodass es zur Überzeugung passt, oder die Überzeugung wird geändert, sodass sie zum Verhalten passt, oder weitere Überlegungen werden als Rechtfertigung hinzugezogen (zum Beispiel „Diese Prüfung war so wichtig, dass Schummeln ausnahmsweise in Ordnung war"). [9] Konsistenztheorien: - der Pionier des Konsistenzprinzips war Heider (1944), der mit dieser Theorie alle weiteren Konsistenztheorien nach sich zog. Es sind viele Theorien zu diesem Gedanken aufgestellt worden, wir aber werden uns auf zwei Theorien beziehen, die Folgende sind: - die Balancetheorie von Heider (1946,1958) Konsistenztheorien & Selective Exposure von A...